Neues vom LWL

Zukünftig werden in jedem Fall existenzsichernde Leistungen (Wohnen, Unterkunft, Verpflegung, Kleidung) von den Fachleistungen (Betreuungsstunden) getrennt.

Deshalb müssen zum 01.01.2020 mit allen stationär betreuten Bewohnern neue Wohn-, Betreuungs- und Versorgungsverträge geschlossen werden. Damit sind viele Aufgaben verbunden, die in diesem Jahr noch bewältigt werden müssen.

Heimfahrten: Der LWL übernimmt wie bisher die Kosten für Heimfahrten (sechs Fahrten für Erwachsene pro Jahr).

Orthopädische Schuhe: Der LWL trägt hierfür keine Kosten mehr. Zuständig ist künftig das örtliche Sozialamt.

Befreiung von Zuzahlungen für Heil- und Hilfsmittel und Medikamente: Das Verfahren wird sich ändern. Wie, bleibt abzuwarten.

Der LWL hat in den vergangenen Wochen im Rahmen von Veranstaltungen Informationen gegeben. Viele Betreuer und Betreute wurden angeschrieben. Informationen des LWL zum Bundesteilhabegesetz und seiner Umsetzung finden Sie auf seiner Website unter www.bthg2020.lwl.org/de/

Dort finden Sie auch Kontaktdaten, um Ihre Fragen direkt zu stellen. E-Mail-Adresse: bthg2020(at)lwl.org

Telefonische Informationen unter 0251 591 5115 (montags bis donnerstags von 08:00 bis 20:00 Uhr).

Hinweis: Neben dem LWL können für Sie andere Kostenträger zuständig sein, z.B. der Landschaftsverband Rheinland oder andere örtliche Kostenträger.